Erfinden Sie das Rad nicht neu

Über den situativen Knowhow-Transfer in Form der Beratung hinaus bieten wird auf Basis von Microsoft Office (Word, Excel, Power-Point und ACCESS) zahlreiche im Einsatz und in Audits bewährte Arbeitshilfen an.

Übersicht zu den Leistungsangeboten

Aufbau und Einführung eines Managementsystems

Unabhängig vom Ansatz, wir unterstützen Sie mit Knowhow und bewährten Instrumenten


● Klassische Systemverantwortung

Klassisch ist die Übertragung der Verantwortung für das Qualitätsmanagement an eine Person (Qualitäts-/Systembeauftragter) mit folgenden Schwerpunktaufgaben:

  • Vorbereiter aller (häufig nur für den Auditor) erstellten normativen Nachweise
  • Hauptansprechpartner bei allen Auditformen (interne und externe)
  • Häufig alleiniger Spezialist zu Anforderungen der Norm wie QM-Instrumente/-Methoden/-Auswertungen
  • Hauptverantwortlicher für die Fehler- und Reklamationsbearbeitung
  • und wenn es sonst keiner macht, Hauptverantwortlicher für die qualitative Prüfung von Bauteilen (klassisch Qualitätssicherung)

Speziell zu diesem Ansatz bieten wir neben der Vorortberatung alternativ oder ergänzend/begleitet unsere Online-Unterstützung an

● Teamverantwortung statt Einzelkämpfer

Zuerst einem Vorurteil begegnen: Die Anforderungen der ISO 9001 verlangen weder Bürokratismus noch sinn- und nutzlose Lösungen. Gelingt es, die zutreffenden Normenanforderungen allen relevanten Beschäftigten zu vermitteln, wird neben einem hohen Praxisnutzen ein messbarer Mehrwert im Sinne der betriebswirtschaftlichen Orientierung erreicht.

Sicherlich ist es einfacher nur einer Person die Verantwortung zu übertragen und das notwendige Wissen zu vermitteln. Effektiver und nachhaltiger ist jedoch eine organisierte und nachhaltige Implementierung eines ganzheitlichen Managementsystems in alle Funktionsbereiche, bei der wir Sie gerne wie folgt unterstützen:

  • Start mit einem eintägigen Workshop mit allen Schlüssel- und Führungskräften zum Inhalt und zur sinnvollen Interpretation der Norm
  • Durchführung einer Bestandsaufnahme in Form eines internen Audits
  • Thematische Vermittlung der Normenanforderungen durch halb- oder ganztägige Arbeitsgruppen (Fachbereiche)
  • Ausarbeitung thematisch bezogener Informationen mit den Fachbereichen (spezifisches Fachbereichshandbuch statt umfangreiches Gesamthandbuch)
  • Ausarbeitung der betrieblichen Prozesslandschaft mit den Fachbereichsleitern bei gleichzeitiger Abstimmung des (normativ geforderten) Planungs-Umsetzungs- Bewertungs-/Steuerungs- und Verbesserungszyklus in alleiniger Verantwortung der Fachbereiche
  • Standarisierung interner Arbeitsmittel und Zuordnung nach deren Nutzen (Information, Arbeitsmittel, Aufzeichnung)
  • und darauf aufbauend: Implementierung eines u.a. wirtschaftlich orientierten Zielentwicklungssystems mit Einbezug aller Beschäftigten (Zielverantwortliche)

Arbeitshilfen und Basisinstrumente für Ihr Managementsystem

Bereits vorbereitet: Word, Excel, Power-Point, ACCESS-Lösungen zur ISO 9001


Alle Managementsysteme sind "Nachweisfordernd"

Damit besteht die Notwendigkeit, insbesondere Normenanforderungen nach "dokumentierter Information" per Ausarbeitung zu belegen.

Diesbezüglich bieten wir umfassende Hilfe wie folgt an:

● Dokumentierte Information

Die ISO 9001 gibt keine konkrete Lösung oder ein Instrument zu einer Anforderung vor. Sie ist wie eine Betriebs-Checkliste zu verstehen und könnte auch als Ressourcen-Optimierungssystem oder Verschwendungsvermeidungssystem bezeichnet werden. Somit sollten nur Dokumentationen und Instrumente bestehen, die innerhalb der betrieblichen Praxis benötigt und benutzt werden.

Die Antwort auf die Fragen "Warum benötigt?" und "Wie zu verstehen/einzusetzen?" erfolgt über entsprechende Ausarbeitungen z.B. in Form von Handbüchern oder Anweisungen. Mit unserem Wissen zu typischen Kundenanforderungen oder Anforderungen aus dem Kontext sind wir in der Lage, fachbereichsbezogen Handbücher zu erstellen oder übergeordnete Systemhandbücher - ohne das der Bezug zum Unternehmen verloren geht. Gleiches trifft auf die Standardisierung betrieblich notwendiger Information wie Anweisungen, Formblätter etc. zu.

● ACCESS-Lösungen

Ein professionelles ERP-System bietet zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten. Zeigen sich dennoch Lücken, die in der täglichen Arbeit zu umständlichen und ggf. zeitaufwendigen Aktivitäten führen, kann eine „Insellösung“ auf Basis von ACCESS durchaus eine enorme Hilfe darstellen. Als Beispiel für eine solche Lösung dient eine Navigationshilfe, erstellt mit ACCESS. Diese besteht in einer einfachen Datenbanklösung (Dateimanagement oder Navigator) zum schnellen Auffinden von im Netzwerk gespeicherten Dateien (dokumentierten Informationen). Das Programm hat folgenden wesentliche Funktionen:

  • Festlegung von Oberbegriffen oder Bezeichnung von Hauptverzeichnissen, denen im Netzwerk gespeicherte Dateien zugeordnet werden sollen
  • Schnelle Übernahme von Dateien aus dem Netzwerk in die Datenbank und Vergabe eines Suchbegriffs und erklärender Definition
  • Verschiedene Such- und Filterfunktionen, die ein schnelles Auffinden von Dateien ermöglichen
  • Hyperlinkfunktion, die ein direkte Öffnen aus dem Datenbankprogramm ermöglicht
  • Memo-Funktion und die Möglichkeit tagesaktuelle Listen zu erstellen. Zum Beispiel zu Dateien, deren Inhalt zu bestimmten Terminen bearbeitet werden soll.

Das Datenbankprogramm kann auf jedem PC installiert werden, dessen Office-Paket ACCESS als Anwendung enthält. D.h. die Anwendung kann mehrfach "umgetauft" und somit auch zu unterschiedlichen Anwendungsfällen genutzt werden. Unter anderem auch als Handbuch-Navigationssystem.

Eine weitergehende Beschreibung zu dem Program finden Sie in der Rubrik DOWNLOAD