Thematisch und zeitlich abgestimmte Zusammenarbeit oder Interimsmanagement

Keine Beratung, sondern direkte Unterstützung der Geschäftsführung

Mein Angebot richtet sich an inhabergeführte kleinere und mittlere Unternehmen mit Firmensitz im Umfeld von Simmern/Hsr., im Raum Koblenz bis Bad Kreuznach, Trier bis Idar-Oberstein, die eine spürbare Entlastung bzw. Unterstützung bei wichtigen Aufgaben wünschen oder im Rahmen einer Existenzgründung/Unternehmensnachfolge nach aktiver Hilfe suchen.

Das Zitat eines Kunden: „Warum soll ich mich darum kümmern, wenn ich darauf vertrauen kann, dass es eine andere Person genauso gut oder ggf. sogar besser macht“

Durch die Arbeit bei Kleinstfirmen bis Konzernen verfüge ich über Wissen und Erfahrung zu nahezu allen Funktionen und Bereichen eines Unternehmens. Allerdings kann kein Mensch alles wissen. Fehlt mir spezifisches Wissen, dann kenne ich i.d.R. eine entsprechend kompetente Stelle und Person, die ich fragen kann (Expertenteam).

Ich bringe mich mit meinem Wissen zu betriebswirtschaftlichen, organisatorischen und methodischen Themen sowie meinen Kenntnissen zur Programmierungen in VBA (ACCESS, Excel) aktiv, d.h. im Sinne einer zeitlich abgestimmten regelmäßigen Zusammenarbeit bei Ihnen ein. Dieses auf Basis eines Vertrages, der jederzeit und ohne Angabe von Gründen beendet werden kann.

Sie gewinnen Zeit, um sich auf Ihre Kunden und die zielorientierte Entwicklung Ihres Unternehmens zu konzentrieren und finden Unterstützung u.a. in folgenden Themen:

  • Strukturierung der Organisation
  • Auf- und Ausbau von Wissen (inklusive wichtiger Dokumentationen)
  • Motivation und Führungskompetenz (Personalmanagement)
  • Instrumente zur Planung, Umsetzung, Bewertung und Verbesserung von Prozessen und Leistungen
  • Methoden der Effizienzsteigerung
  • Grundlagen und Instrumente für ein betriebliches Controlling

Ein weiterer Vorteil stellen meine Kontakte zu Netzwerkpartnern, Unternehmen und Institutionen dar.

In meiner Rolle stehe ich außerdem als „Sparringspartner“ der Geschäftsführung und im Sinne des Knowhow-Transfers den Beschäftigten zur Verfügung. Dieses innerhalb eines abgestimmten thematischen bzw. zeitlichen Rahmens bis zu Vollzeitunterstützung.

Der Einstieg in die Zusammenarbeit kann ggf. über ein spezielles Thema erfolgen (z.B. Einführung eines Managementsystems nach ISO 9001 mit finanzieller Entlastung durch ein Förderprogramm).

Interessiert? Dann lassen Sie uns darüber unverbindlich sprechen.

Dipl.-Ing., Dipl.-Wirtschaftsing. Ralf R. Fischer